Reformation und Islam

Hüufig trifft man auf das Vorurteil, fundamentalistische Strömungen im Islam seien darauf zurückzuführen, dass es im Islam keine Reformation gegeben habe. Im Vortrag wird demgegenüber die These vertreten, dass eine Reformation in diesem Sinne im Islam nicht notwendig ist. Zum einen geht es hier, anders als bei der christlichen Orthodoxie, um Orthopraxie, um rechtes Handeln; zum anderen gibt es im Islam keine kirchenähnliche Organisationsstuktur. In diesem Zusammenhang werden auch der Ansatz des Salafismus als Reformbewegung und dessen Schriftverständnis kritisch hinterfragt.