Krisen und Aufbrüche im Leben Martin Luthers

Für das Verständnis Martin Luthers ist dreierlei von grundlegender Bedeutung: Zum einen – Luther ist nicht ohne sein Eingebundensein in die Geschichte, die Lebens- und Denkweise seiner Zeit zu verstehen. Zum anderen – Luther eröffnet ebenso ganz neue Horizonte, die von zeitübergreifender Bedeutung sind. Und schließlich – alles, was Luther erlebte, dachte, in Bewegung setzte und schuf, ist von einem tiefen existentiellen Betroffensein, von einer großen Leidenschaft gekennzeichnet. Dass und wie diese drei Faktoren ineinandergreifen, kommt sowohl in den Krisen Luthers, als auch in seinen Aufbrüchen zum Ausdruck.